Artikel aus dem Ressort

Reisen

Aussicht vom Kulturpalast auf Warschau.

Zur Sommerschule nach Polen

Lara verbrachte ihren Sommer bei einer Sommerschule an der Warschauer Wirtschaftsuniversität Szkoła Główna Handlowa. Sie ist dabei vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert worden. Möchtest du wissen, was sie in diesen intensiven Wochen des Lernens und Entdeckens gesehen hat? Dann lies ihren spannenden Erfahrungsbericht.

Der Phönix der Städte: Fünf Insider-Tipps für Warschau

Die fünf beliebtesten Sehenswürdigkeiten für ein Wochenende in Warschau zeigt euch Fotografin und Bloggerin Izabella. In ihrer zweiten Heimat Warschau ist sie besonders gerne im Frühjahr und Sommer. Sie verrät euch ihre Geheimtipps!

Krakaus Marktplatz. © Natalie Junghof-Preis

Auf Spurensuche im Krakauer Umland

Theologiestudentin Miriam Pawlak beschäftigt sich im Studium vor allem mit wissenschaftlichen Texten. Auf einer Exkursion hat sie sich auf Spurensuche begeben und nach ihrem großen Vorbild Papst Johannes Paul II. gesucht.

Der Pilsudski-Platz, der größte und bekannteste Platz in Warschau. © Emilia Butynski

Zehn Bilder aus Warschau

Warschau hat eine alte und eine neue Seite. Warschau ist historisch und modern. Warschau zeigt viele Gesichter. Eine Fotoreportage von Emilia Butynski präsentiert mit zehn Bildern zehn Blickwinkel aus der polnischen Hauptstadt…

Die 21-jährige Anna auf zwischen Tausenden von Jugendlichen beim Weltjugendtag in Krakau. © Alexander Tyborski

Spuren des Weltjugendtags

Anna arbeitete als Langzeitfreiwillige beim Weltjugendtag in Krakau und saß mit Papst Franziskus am Mittagstisch. Vier Monate später berichtet sie, was nach dem Weltjugendtag bleibt.

Der Hauptmarkt mit der Marienkirche in Krakau. © Tim Döke

Sprachurlaub in Krakau

Neben Spanien, Italien und Frankreich ist Polen ein interessantes Ziel für einen Sprachurlaub. Tim aus Bautzen berichtet von seinem Sprachkurs in Krakau.

Das Franziskanerkloster in Wschowa. @ Jill-Francis Käthlitz

Unterwegs auf „frommen“ Spuren

In den Provinzstädten Wschowa und Leszno lebten Menschen verschiedener Konfessionen über Jahrhunderte hinweg eng beieinander. Die deutsch-polnische Geschichte ist dort greifbar. Jill-Francis hat sich auf Spurensuche begeben

Izabella bei ihrem Thailand-Urlaub im Jahr 2014. © Izabella Meczykowski

Post aus aller Welt

Izabella fühlt sich in Polen daheim und in der Welt zu Hause. Auf ihren zahlreichen Reisen vergisst sie ihre polnischen Wurzeln nicht. Lest mehr von Izabellas Job: Sie ist Strandtesterin.

Der Platz Pilsudskiego in Warschau mit dem Grabmahl des unbekannten Soldaten und dem Kulturpalast im Hintergrund. © Paula Kisse

Polen als zweites Zuhause

Dzień dobry! Seit Oktober 2014 lebe ich als Freiwillige in Warschau. In den letzten sechs Monaten habe ich viel erlebt und zahlreiche Erfahrungen gemacht. Eins kann ich jetzt schon sagen: Diese Zeit war die intensivste meines Lebens. Ganz am Anfang stand die Entscheidung für ein Jahr im Ausland. Für einen Freiwilligendienst entschloss ich mich schon…