Die polnische Sängerin Marta Gałuszewska. © Natalie Junghof

Polnischer Pop in der Philharmonie

Vor einem Jahr gewann Marta Gałuszewska die TV-Show „The Voice of Poland“. Aktuell erobert sie die Konzertbühnen Polens und nun auch Deutschlands. In der Elbphilharmonie Hamburg trat sie im Rahmen der NDR-Konzertreihe „My Polish Heart“ auf. Die 24-Jährige sang bei dem von N-JOY präsentierten Konzert vor 500 Menschen ihre Lieblingssongs. Im Interview mit Grenzenlos sprach die junge Sängerin über die Bedeutung von Freiheit für die junge polnische Generation, ihre Reise in die Musik und Zukunftspläne.

Die Powerfrau Marta Gałuszewska singt ihren neuen Song in der Elbphilharmonie. © Natalie Junghof

Die Powerfrau Marta Gałuszewska singt ihren neuen Song in der Elbphilharmonie. © Natalie Junghof

Grenzenlos: Ist das dein erstes Konzert in Deutschland?

Marta: Ja, es ist sogar mein erstes internationales Konzert und deshalb steigt die Aufregung und Freude. Für mich ist es eine große Ehre als polnische Sängerin ausgewählt worden zu sein, um an diesem besonderen Ort mit meiner Band spielen zu können.

Grenzenlos: Was bedeutet der Titel „My Polish Heart“ für dich persönlich?

Marta: Mit dem Titel „Mein polnisches Herz“ kann ich mich sehr gut identifizieren. Ich lebe mein ganzes Leben lang in Polen. Polin zu sein, heißt für mich ich selbst zu sein.

Grenzenlos: Und was bedeutet es für dich bei den Feierlichkeiten rund um den polnischen Unabhängigkeitstag aufzutreten?

Marta: Das ist für mich eine große Ehre meine Heimat Polen zu vertreten. Für meine Generation ist es eine Selbstverständlichkeit in einem freien Land aufzuwachsen und deshalb haben wir keinen Vergleich. Freiheit ist für uns Alltag geworden. Ganz anders geht es den Menschen, die für Freiheit gekämpft haben. Heute feiern wir die Freiheit und drücken unsere Freude über das unabhängige und freie Polen aus.

Grenzenlos: Wie hat deine Reise in die Musik angefangen?

Marta: Ich habe schon mit 13 Jahren in einer kleinen Vokalgruppe gesungen. Da habe ich mir nicht vorstellen können, dass das professionell werden könnte.  Als ich 19 war und mit dem Studium angefangen habe, begann ich mich intensiv mit der Musik zu beschäftigen. Es wurde immer professioneller. Und dann bin ich plötzlich bei „The Voice of Poland“ aufgetreten und habe gewonnen! In diesem Jahr ist sooo viel passiert.

Marta und ihre Band spielen im Kleinen Saal ihr Repertoire. © Natalie Junghof

Marta und ihre Band spielen im Kleinen Saal der Elphi ihr Repertoire. © Natalie Junghof

Grenzenlos: Was bedeutet es für dich auf der Bühne zu stehen?

Marta: Mein Repertoire bei Konzerten besteht aus meinen Liedern und Liedern von anderen Künstlern, die ich gerne singe. In dieser Saison präsentiere ich zum ersten Mal meine eigenen Songs. Ich liebe es, die Reaktionen der Menschen im Publikum zu sehen. Jeder einzelne Song löst andere Reaktionen aus und das berührt mich sehr.

Grenzenlos: Was inspiriert dich am meisten an der Musik?

Marta: Die Emotionen der Menschen, mit denen ich die Musik teile. Wenn man als Zuschauer aufs Konzert geht oder Künstler auf der Bühne steht, dann spürt man eine unglaubliche Aura und Energie. Es ist eine andere Beziehung als ein Gespräch. Wir fühlen dabei nicht immer das gleiche, aber sind auf eine besondere Weise miteinander verbunden.

Grenzenlos: Was möchtest du deinen Fans in Deutschland ausrichten?

Marta: Ich komme gerne wieder zu Konzerten nach Deutschland! Dann nehme ich den ersten Flieger. Oder besucht uns in Polen. Wir spielen mitreißende Musik und ihr lernt die polnische Kultur kennen, wie typisch polnische Gerichte zum Beispiel Bigos.

Grenzenlos: Stell dir vor, du hast drei Wünsche übrig? Welche wären das?

Marta: Wunsch Nummer eins ist, dass meine musikalische Karriere nie endet. Da genau das meine Welt ist, möchte ich, dass die Karriere so lange geht wie möglich. Der zweite Wunsch ist, dass ich viel Reisen kann. Und der dritte Wunsch wäre, mit verschiedenen Künstlern aus der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, Lieder zu schreiben. Neben der Persönlichkeit des Künstlers hat jedes Land seine eigene Musik, die in den Worten und besonderen Melodien erklingt. Das finde ich faszinierend!

Die polnische Sängerin Marta Gałuszewska schreibt Autogramme für ihren deutschen Fans. © Natalie Junghof

Die polnische Sängerin Marta Gałuszewska schreibt Autogramme für ihren deutschen Fans. © Natalie Junghof

Über Marta Gałuszewska

Marta Gałuszewska ist Gewinnerin der achten Staffel von dem Gesangswettbewerb „The Voice of Poland“. Die Sängerin ist 1994 in Elbing geboren und lebt in Warschau. Ihre neue Single „Givin‘ You Up“ ist seit November auf dem Markt. Als nächstes plant Marta ein Album und zahlreiche internationale Konzerte.

My Polish Heart

Mit zahlreichen Veranstaltungen feiert Polen 2018 den 100. Jahrestag seiner Unabhängigkeit. Die Elbphilharmonie nahm das Jubiläum zum Anlass für einen musikalischen Schwerpunkt. Drei Monate lang stellten die NDR Ensembles und zahlreiche polnische Künstler und Ensembles die Vielschichtigkeit der polnischen Musik vor. Im Rahmen dieser Konzertreihe trat auch Marta Gałuszewska auf. Weitere Informationen zum Programm stehen auf der Website der Elbphilharmonie.

Die Elbphilharmonie nimmt das 100. Jubiläum der polnischen Unabhängigkeit zum Anlass für einen musikalischen Schwerpunkt. © Natalie Junghof

Die Elbphilharmonie nimmt das 100. Jubiläum der polnischen Unabhängigkeit zum Anlass für einen musikalischen Schwerpunkt. © Natalie Junghof

Natalie fasziniert die polnische Kultur seit ihrer Kindheit. Das Reisen im Nachbarland macht ihr besonders viel Spaß. Bei Polen.pl ist die Medienwissenschaftlerin als Redakteurin für das Online-Portal Grenzenlos: Deutsch-polnische Jugendthemen verantwortlich.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar