Der polnische Osterkorb ist gefüllt mit Brot, Eiern, Kuchen, Wursterzeugnisse, Käse, Salz und Meerrettich. © Natalie Junghof

Was kommt in den Osterkorb?

Der Osterkorb steht symbolisch für das Leben und die Früchte der Erde. Er wird in der Regel am Karsamstag in polnischen Kirchen und Gemeinden durch den Pfarrer mit Weihwasser gesegnet. Am Ostersonntag essen Familien die Speisen zum Frühstück. Auch in dieser besonderen Zeit kannst du den Osterkorb für dich und deine Liebsten zusammenstellen und im Kreise der engsten Familie teilen oder anderen vor die Tür stellen. 🙂 Die folgenden Speisen gehören in den (polnischen) Osterkorb.

Eine Anleitung für Deinen Osterkorb:

1. Brot als Symbol des Leibes Christi
2. Eier als Zeichen des ewigen Lebens
3. Kuchen als Symbol für bestimmte Fähigkeiten und Vollkommenheit
4. Wursterzeugnisse als Garant für Gesundheit, Fruchtbarkeit und Wohlstand
5. Käse als Symbol für den Einklang zwischen Mensch und Natur
6. Salz als lebensspendendes Mineral sowie Meerrettich als Zeichen für Kraft und körperlicher Stärke.
7. Buchsbaum, Blumen und Weidenkätzchen als Symbol für die Auferstehung Jesu Christi.

Wir wünschen Euch schöne Ostertage! Wesołych Świąt Wielkanocnych!

Der polnische Osterkorb ist reich gefüllt mit guten Gaben. © Natalie Junghof

Der polnische Osterkorb ist gefüllt mit Brot, Eiern, Kuchen, Wursterzeugnisse, Käse, Salz und Meerrettich. © Natalie Junghof

Natalie ist seit ihrer Kindheit begeistert von der polnischen Kultur und Sprache. Die journalistischen Reisen im Nachbarland machen ihr besonders Freude. Die Medienwissenschaftlerin ist bei Polen.pl als Redakteurin für das Onlineportal Grenzenlos: Deutsch-polnische Jugendthemen verantwortlich. (Kontakt: natalie@polen.pl)

Schreibe einen Kommentar